Der ivSupra auf der Woche der Umwelt im Schloss Bellevue

Aus mehr als 600 Bewerbern hat die vom Bundespräsidenten berufene, unabhängige Jury den ivSupra zu einem von 190 Ausstellern gewählt. THEVA als Gründungsmitglied des Industrieverbandes wird den Auftritt aktiv unterstützen. Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die „Qualität, Innovation und Modellhaftigkeit“ der Supraleitertechnologie sowie ein hohes gesellschaftliches, technisches und wirtschaftliches Umsetzungspotenzial.

Der ivSupra wird somit auf der fünften Woche der Umwelt im Schloss Bellevue in Berlin am 7. und 8. Juni 2016 vertreten sein. Die Woche der Umwelt ist ein Veranstaltungsformat für zukunftsweisende Umweltprojekte, die vom Bundespräsidenten in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, einer der größten Stiftungen Europas, durchgeführt wird.

Mehr dazu finden Sie hier.

In News veröffentlicht

Fachpolitik diskutiert Supraleitertechnologie:

Chancen und politische Handlungsmöglichkeiten im Fokus.

Auf einem Informationstreffen des Industrieverbandes Supraleitung (ivSupra) und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Berlin diskutierten Fachpolitiker aller Fraktionen über das Potenzial der Supraleitertechnologie. Hintergrund waren aktuelle Fragen zum Netzausbau in Deutschland, zur Energiewende sowie zur Integration des europäischen Strommarkts. Die Vorteile von Supraleitern, unter anderem die Zuverlässigkeit der Kühltechnik, wurden bereits in einem Pilotprojekt der RWE AG in Essen gezeigt.  Mehr Informationen dazu finden Sie beim ivSupra unter http://www.ivsupra.de/images/presse/2015/2015-11-30%20Pressemitteilung%20Supraleiter%20für%20den%20Netzausbau.pdf

In News veröffentlicht

Von Geothermie bis Wasserkraft:

In der Produktion setzt THEVA komplett auf erneuerbare Energie

Supraleiter werden für die Energietechnik von morgen eine entscheidende Rolle spielen. Deshalb setzt THEVA auch bei der Fertigung ganz auf erneuerbare Energien. Seit Anfang 2015 kommt der Strom ausschließlich aus Wasserkraft, die Heizung erfolgt über Geothermie und die Kühlung via Grundwasser. Damit ist eine CO2-neutrale Produktion möglich.

In News veröffentlicht

THEVA als Technologietreiber:

Forschungsprojekt zu Dünnschicht-Solarzellen

Im Rahmen eines gemeinsamen Entwicklungsprojekts unterstützt THEVA seinen spanischen Partner Oxolutia S.L. bei der Entwicklung günstiger, flexibler Solarzellen. Dafür nutzt das Unternehmen sein Know-how aus der Supraleiterfertigung und stellt texturierte Pufferschichten auf Stahlfolien bereit. Der Hintergrund: Viele Anwendungen benötigen nahezu einkristallin orientierte Funktionsschichten, um maximale Performance zu erzielen. Die Herausforderung besteht darin, diese Qualität durch innovative Verfahren auch auf kostengünstigen Substraten zu realisieren.
Dr. Werner Prusseit, Geschäftsführer der THEVA GmbH, zum Hintergrund des Projekts: „Der Photovoltaik-Markt ist sehr kostensensitiv – ein effizientes und schnelles Produktionsverfahren ist daher ein wesentlicher Erfolgsfaktor. So kam THEVA ins Spiel. Nun freuen wir uns, als Unternehmen branchenübergreifend dazu beitragen zu können, wichtige Innovationen voranzutreiben. Im Gegenzug nutzen wir das entstehende produktionstechnische Know-how für die Kostenoptimierung unserer Supraleiterfertigung.“

Das Projekt läuft im Rahmen der europäischen MANUNET-Initiative und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt.

In News veröffentlicht

THEVA nimmt Fahrt auf:
Neue Produkte, neue Märkte, neues Design.

Bis dato erfahrener Anbieter in den Bereichen Beschichtungs- und Anlagentechnik, positioniert sich THEVA zum Beginn 2015 als neuer Hersteller von leistungsfähigen, zuverlässigen Supraleitern am Markt. Mit seiner Produktlinie THEVA Pro-Line adressiert das Unternehmen Kunden in verschiedenen Industriezweigen, von Stromwirtschaft bis Magnettechnik. Auch das Design hält mit der neuen Strategie Schritt – das Unternehmen tritt klar, unverwechselbar und modern am Mark auf und hat nun auch seine Website neu gestaltet sowie den Kundenbedürfnissen entsprechend strukturiert.

In News veröffentlicht

Die Kundenanforderungen im Blick:
Unsere neuen Supraleiter.

Seit rund 20 Jahren steht THEVA für anwendungsorientierte Technologien. Auch mit unseren neuen Supraleitern, die seit Anfang 2015 erhältlich sind, fokussieren wir auf die Anforderungen in der Industrie: Hersteller von Kabeln, Leitungselektronik, Stromschienen oder Industrieantrieben benötigen zuverlässiges Material, das sich einfach weiterverarbeiten lässt. Dies gewährleisten wir durch einen einzigartigen Ansatz in der Supraleiterfertigung sowie unser professionelles Qualitätsmanagement. Gleichzeitig hat unser Supraleiter THEVA Pro-Line das Potenzial, Kupferleiter in Hochleistungsanwendungen zu ersetzen. Mit seiner hohen Leistungsdichte eröffnet er völlig neue Gestaltungsperspektiven für Applikationen in den Bereichen Stromwirtschaft, Antriebstechnik, Magnettechnik sowie fertigende Industrie.

In News veröffentlicht